Start > unsortiert > Bürgerinitiative Neunkirchen Stadtmitte e.V. mit neuem Vorstand

Bürgerinitiative Neunkirchen Stadtmitte e.V. mit neuem Vorstand

In der Mitgliederversammlung Ende Januar, die im Robinsondorf als Präsenzveranstaltung mit zugeschalteter Videokonferenz ganz Corona-konform abgehalten wurde, gab es mehrere Satzungsänderungen und am Ende auch einen neuen Vorstand. Die Satzungsänderungen ermöglichen im Wesentlichen einen moderneren Umgang mit dem Thema Vorstand und sollen helfen, Menschen für die Arbeit in der BINS zu gewinnen. So wurden z.B. die Ämter des ersten und zweiten Vorsitzenden „abgeschafft“, künftig gibt es ein Führungsteam mit drei bis fünf Personen, die sich die Arbeit dann aufteilen. Diese Satzungsänderungen wurden auch nach Diskussion beschlossen und sofort angewendet. Daraus resultiert die Wahl von 3 Verantwortlichen: Birgit Schulz, verantwortlich für die Kassengeschäfte, Helmut Lembach, Schwerpunkt BINS-Projekte, und Joachim Becker, Schwerpunkt Reparaturcafé und Sprecher der Gruppe. Schon in der ersten Vorstandssitzung, die in bewährter Manier im öffentlichen Teil als Vollversammlung der Mitglieder stattfand, wurden weitere Schwerpunkte für die Arbeit in 2022 gemeinschaftlich festgelegt. Details dazu, und zu den Gruppierungen selbst, folgen. Die Bürgerinitiative sieht sich als eine Art Dachorganisation für Projekte in der Stadt selbst, es gibt neben dem Reparaturcafé die Internationalen Koch-Frauen, eine Insekten- und Naturschutzgruppe, und natürlich die Grünpatinnen, die sich in der Stadtmitte um Blumenbeete und deren Pflege kümmern und die Pflanztauschbörse betreuen. Weitere Mitmacher:innen sind jederzeit willkommen, so Joachim Becker, die Bürgerinitiative hat noch viel vor in der Zukunft.

Im Bild: Birgit Schulz, Helmut Lembach, Joachim Becker